Web Design
DSCN9271 web-klein
DIS, Analyse der Abstimmung

DIS, Analyse des Abstimmungsergebnisses vom 14.2.2010
17. Februar 2010

Inhalt:
- Zählung der Stimmen der ISO-Mitglieder
-
Zählung der Stimmen der P-Mitglieder
-
Crossland Artikel zum DIS-Abstimmungsergebnis
-
Bewertung der Aussagen der D-Liaison-Organisationen

 

Zählung der Stimmen der ISO-Mitglieder
Eine Analyse ändert nicht das Abstimmungsergebniss, aber sie kann  Einsichten bieten, besonders bezüglich der Teilnahme insgesamt und in Bezug auf  Meinungsänderungen diverser Länder gegenüber der Abstimmung zum CD; siehe dazu auch die herunterladbare Excel-Datei.

105 ISO-Mitglieder haben Abstimmungsrecht
  86 davon nahmen es wahr, das sind nur 81,9%

60 stimmten mit JA
18 stimmten mit NEIN, somit gab es
78 gültige/zählbare Stimmen (Enthaltungen zählen nicht mit)

58,5 JA-Stimmen aus 78 entsprechen den 75%, die zur Annahme des DIS nötig sind
60 JA-Stimmen wurden gezählt, das sind 76,9% JA und 23,1% NEIN

Die Annahme des DIS ist mit 23,1% NEIN-Stimmen extrem knapp: falls nur 2 der 60 JA-Stimmen ein NEIN gewesen wären, hätte dies die Zustimmungsrate auf  74,4% gedrückt und der DIS wäre formal durchgefallen.

Seitenanfang

Zählung der Stimmen der P-Mitglieder
von den 105 ISO-Mitgliedern mit Stimmrecht haben, sind

84 P-Mitglieder, einschließlich 6 seit Mai 2009 neu hinzu gekommener P-Mitglieder
56 stimmten mit JA
15 stimmten NEIN,  was zu
71 zu zählenden Stimmen führt;
47,3 JA
-Stimmen 71 sind das Quorum von 66,6% für die Annahme des DIS
56 JA
-Stimmen wurden abgegeben, das sind 78,9 %.

Weitere Einzelheiten gehen aus der Excel-Datei hervor, die hier herunterladbar ist. In deren ganz rechter Spalte ist vermerkt, wie sich die Haltung eines Landes ggf. gegenüber der CD-Abstimmung geändert hat.

Somit wird es von größtem Interesse sein, wie die WG-Führung die Meinungen und Kommentare der D-Liaison-Organisationen einschätzt und dies in die Gesamtentscheidung zum weiteren Vorgehen einbezieht:

entweder als nächstes  einen zweiten DIS zu erarbeiten oder direkt den FDIS anzustreben,
bei dem nur noch mit JA oder NEIN abgestimmt werden kann,
 ohne dass weitere Kommentare oder Verbesserungen möglich wären.

Seitenanfang

Crossland Artikel zum DIS-Abstimmungsergebnis
Dieser Artikel (auf Englisch) schildert kurz und präzise das Ergebnis und ist sehr lesenswert. Das Copyright zur Veröffentlichung an dieser Stelle wurde gewährt. Der Artikel kann hier als Word-Dokument heruntergeladen werden.

c'lds 1-2
c'lds 2.2

Seitenanfang

Bewertung der Aussagen der D-Liaison-Organisationen
Die Aussagen dieser zur aktiven Mitarbeit ermunterten Organisationen wurden pauschal als zustimmend angesehen, was nur formal (den ISO-Regeln entsprechend) korrekt erscheint. Jedwede NGO erhält dabei das gleiche Stimmgewicht wie
 z.B. IOE oder ICC. Eine besser gewichtete Bewertung der Aussagen der D-Liaison-Organisationen hätte ein realistischeres Bild ergeben.

De facto wurden somit die Aussagen der Organisationen, die die Hauptnutzergruppe Industrie vertreten haben, nicht wirklich berücksichtigt. Diese Erfahrung sollte bei der Überarbeitung des Leitfadens ISO 26000 im Jahr 2013 berücksichtigt werden.

 

 

Seitenanfang

 

[ISO 26000, an estimation] [Latest updates] [Review of ISO 26000:2010] [FAQ on ISO 26000] [Strengths & Weaknesses of ISO 26000] [User Guides ISO 26000] [SME user guide by NORMAPME] [The 26k-issue-tool] [Best Prices for ISO 26000] [Slides] [Misconceptions and misuse] [Good examples, correct use of ISO 26000] [Bad examples] [Self-analysis] [Certification failures] [Temptations of ISO 26000] [Non-Certification] [Worth reading] [Future development] [Quick user survey] [ISO and Societal Standards] [Terminology, terminología, Terminologie] [History of Project] [English, Texts] [Español, Textos] [Deutsch, Texte]